Makronährstoffe

Makronährstoffe: Basismaterial des Organismus

Makronährstoffe sind Proteine (Eiweiße), Kohlenhydrate (Zucker) und Lipide (Fette) und sind das Basismaterial aus denen der tierische Körper besteht. Mit der täglichen Futterration verabreicht, werden sie durch Verdauungsvorgänge in kleinere Moleküle gepalten, gelangen über die Darmschleimhaut ins Blut und von dort in ihre Zielorgane, wo sie schließlich von jeder einzelnen Körperzelle verstoffwechselt werden. Sie dienen der Energiegewinnung.

Die Leber als Hauptstoffwechselorgan reguliert und vollzieht den größten Teil des Stoffwechsels der Makronährstoffe. Um Makronährstoffe zu verwerten benötigt der Organismus Energie und Mikronährstoffe, die größtenteils ebenfalls mit der Nahrung zugeführt werden müssen.

Eine ausgewogene und an die Bedarfssituation angepasste Versorgung mit Mikronährstoffen ist Teil der nutriologischen Ernährungsmedizin. In der nutriologischen Ernährungsmedizin werden anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse Fütterungskonzepte für bestimmte Beeinträchtigungen und Mangelerscheinungen entwickelt.

zum Weiterlesen: Bausteine des Lebens – die Mikronährstoffversorgung

INFO MAKRONÄHRSTOFFE

Makronährstoffe sind Proteine (Eiweiße), Kohlenhydrate (Zucker) und Lipide (Fette) und sind das Basismaterial aus denen der tierische Körper besteht.